Inhalt

Die Autoren haben sich das Ziel gesetzt, Design Thinking für die Branche, in der sie gearbeitet haben und der sie sich verbunden fühlen, anzupassen und einfach einsetzbar zu machen. Hierzu haben die Autoren einen Methoden Remix aus Design Thinking (Innovationsmethode), agilem Projektmanagement (als Umsetzungsmethode) und Storytelling (Erzählmethode) kombiniert und auf den Bedarf der Medienbranche für die Kreation neuer Produkte und Services adaptiert.

da_2_grafik_s-8_worauf-basiert-da

Im Innovationsmanagement hat sich Design Thinking bereits bewährt. Aber wie lassen sich breit angelegte Methoden z.B. aus dem Design Thinking oder agilem Projektmanagement auf gezielte Anforderungen einer Branche anwendbar und greifbar machen? DesignAgility bietet diese Passgenauigkeit durch die Fokussierung auf die Verlags- und Medienbranche und unterstützt die Entwicklung von Medieninnovationen.

Mit DesignAgility gestalten Sie in acht iterativen Schritten ihren Prototyp zu ihrer Medieninnovation. Insbesondere die Erweiterung um die technischen Spezifizierungen, sowie ein agiles Projektmanagement für die Implementierung und anschließende Erprobung von z.B. E-Business Geschäftsmodellen lassen sich einfach und kompakt in gezielten Schritten umsetzen, im Markt testen und die Ergebnisse vor Stakeholdern punktgenau präsentieren.

DesignAgility ist „plug & play“, denn …

  • Innovation lebt vom Ausprobieren
  • Frühe Perfektion ist nicht das Ziel
  • Dynamische Märkte brauchen flexible Methode
  • DesignAgility passt maßgeschneidert für Medien

Mit DesignAgility geht es im Kern darum, sich gut vorbereitet in die Zielgruppe hineinzuversetzen, aus ihrem Blickwinkel Ideen zu generieren und resultierende Prototypen im Markt mit minimalem Aufwand zu testen. DesignAgility bildet einen methodischen Rahmen, der sich auf einzelne Medienunternehmen und Fragestellungen weiter anpassen lässt und kombinierbar ist mit anderen vertiefenden Methoden (wie z.B. Business Model Canvas, Project Canvas, etc.). Das Buch erläutert alle Schritte im Detail anhand von Anwendungsbeispielen aus der Medienpraxis und Anleitungen sowohl für kurze intensive Workshops als auch für wöchentliche Innovations-Hubs in ihrem Medienunternehmen. Zusätzlich finden Sie hier online Workshop-Material zum Download.